Kategorie: update

Update 2011

Entsprechend unserem Vorhaben, einen dritten Klassenraum zu schaffen, begannen wir im August 2010 mit der Aktion „1000 Bausteine für Gambia“.  Für 1 Euro konnte ein Baustein erworben werden. Angeboten wurden diese Bausteine auf Veranstaltungen wie dem Bützower Gänsemarkt und der

Update 2010

Der regelmäßige persönliche Kontakt zu unseren Projektpartnern in Labakoreh ist eine wichtige Basis unserer Zusammenarbeit. So machten sich auch in diesem Frühjahr wieder einige Vereinsmitglieder und -freunde auf den Weg in das kleinste Land Afrikas. Im April verbrachten die Vorsitzende

Update: In Labakoreh 2009

In diesem Jahr trat Monika Thomsen, die Reise nach Gambia mit einer langjährigen Sponsorin des Vereins an. Zum ersten Mal waren wir drei Wochen in Gambia. So war der zeitliche Druck bei der Erledigung aller Aufgaben geringer. Dank unserer Helfer

Update: In Labakoreh 2008

Im Jahr 2008 trat die Vereinsvorsitzende Monika Thomsen mit acht weiteren Gambiafreunden die Reise ins kleinste Land Afrikas an. Für die Familie Krug, die seit vier Jahren die Patenschaft für das an Rachitis erkrankte Mädchen Mariama übernimmt, war es der

Update 2007

Wir schreiben das Jahr 2007 Für mich als Initiatorin des Vereins zur Entwicklungshilfe in Gambia ein besonderes Jahr. Im Mai vor 10 Jahren machte ich das 1. Mal Bekanntschaft mit diesem Land. Aus dieser Situation hat sich ein kleiner Verein

Update 2006

Auch in diesem Jahr freuten sich die Kinder und Eltern im Dorf Labakoreh über unseren Besuch. Auf 3 Vorstandsmitglieder und 2 Sponsoren, die ihren Jahresurlaub für diese Reise wie immer aus eigener Tasche bezahlten, wartete viel Arbeit. 50,- Euro, gespendet

Update 2005

Der Verein präsentierte sich bei den Gänsemarkttagen in Bützow. Ergebnis: 10 Patenschaften wurden von Sponsoren übernommen. Dank der Sponsoren können die Kinder in Labakoreh die Schule auch weiterhin kostenlos besuchen. 3 Vereinsmitglieder und 1 Pate besuchten auch in diesem Jahr

Vor Ort im Mai 2004

Unser zweiter Vorsitzender reiste im Mai 2004 mit fünf Gambiafreunden, die an unserer Arbeit sehr interessiert sind, für 14 Tage nach Gambia. Zu erledigen waren in erster Linie technische Arbeiten, wie z.B. die Reparatur der Wasserpumpe, Her-stellung und Aufstellung von

Top